Inklusion und sonderpädagogische Förderung an der RS Misburg

An der Realschule Misburg lernen in vielen Klassen RegelschülerInnen und SchülerInnen mit einem sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf gemeinsam.

Jedem Kind mit solch einem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf stehen, je nach seinem Förderschwerpunkt, Förderstunden zu, die durch die Förderschullehrkräfte der Realschule Misburg zusätzlich zum Klassen-/Fachlehrer gegeben werden.

Die Kinder werden individuell gefördert und unterstützt. Dies geschieht je nach Bedarf sowohl im Klassenverband als auch in der Kleingruppe. Hierfür stehen ausreichend Differenzierungsräume zur Verfügung.

Arbeitsmaterial und Klassenarbeiten werden für Kinder, die zieldifferent unterrichtet werden, den Anforderungen des Förderschwerpunktes und ihrem individuellem Leistungsvermögen entsprechend differenziert.

Die notwendigen individuellen  Fördermaßnahmen werden gemeinsam von Förderschullehrkraft, Klassenlehrkraft und Fachlehrkraft erarbeitet und in Förderplänen festgehalten und die Entwicklung dokumentiert.

SchülerInnen mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf im Bereich Lernen erlangen in der Regel am Ende der 9. Klasse den Förderschulabschluss. In einem zusätzlichen 10. Schuljahr können sie den Hauptschulabschluss anstreben.

Sollten Sie Fragen haben, machen Sie gerne einen Beratungstermin mit einer unserer Förderschullehrkräfte aus.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Inklusion und sonderpädagogischen Förderung:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/schule/unsere_schulen/allgemein_bildende_schulen/forderschule/foerderschule-6268.html

 

Differenzierungsraum